Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hygienekonzept des Gartenbauvereins Weil e.V.

(entsprechend den gesetzlichen Vorgaben)

 

1. Allgemeines

Aufgrund der bestehenden Infektionsgefahr durch das Virus SARS-COV-2 (COVID 19) gelten für unsere Veranstaltungen bis auf Weiteres die folgenden Hygienemaßnahmen, die durch unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen einzuhalten sind.

Die Regelungen der aktuell gültigen bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV), einschlägiger Allgemein- und Einzelverfügungen sowie bereits für die Art der Veranstaltung existierende Hygienekonzepte sind zu beachten und gehen im Zweifelsfall diesem Hygienekonzept vor.

Sollte ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin im Vorfeld der Veranstaltung (14 Tage vorher) Symptome einer möglichen „COVID 19“ Erkrankung haben oder Kontakt zu einer an COVID 19 erkrankten Person gehabt haben, ist eine Teilnahme an einer Veranstaltung des Vereins ausgeschlossen.

2. Konzept der Veranstaltung angepasst an aktuelle Infektionsschutzmaßnahmen

Die Teilnehmeranzahl an der Veranstaltung kann vom Verein angepasst und begrenzt werden und ist dem jeweiligen Aushang bzw. der Veranstaltungsankündigung zu entnehmen und kann jeweils beim Vorstand erfragt werden.

Ein Mindestabstand von 1,50 m ist bei Ankunft am Treffpunkt der Veranstaltung einzuhalten. Ebenso sind Mund-Nase-Bedeckungen zu tragen. Es sind eigene Mund-Nase-Bedeckungen mitzubringen.

Zu Beginn der Veranstaltung müssen sich alle Gäste die Hände mit Seife waschen oder desinfizieren. Wasser, Seife oder Desinfektionsmittel stehen zur Verfügung.

Der Mindestabstand ist im Innen- und Außenbereich einzuhalten. Alle Aktionen finden soweit wie möglich im Freien statt. Räume werden regelmäßig (stündlich) mind. 10 Minuten gut durchlüftet. Es wird darauf geachtet, dass keine Aktionen stattfinden, die Körperkontakt erfordern. Wir weisen darauf hin, dass es gerade auch bei Kindern zu einer unkontrollierten Nichteinhaltung der Abstandsregelung kommen kann. Der Gartenbauverein als Veranstalter und die Jugendleiterinnen vor Ort können in diesem Fall keine Haftung übernehmen.

3. Verhaltensregeln

Es wird auf regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife bzw. Benutzung von Desinfektionsmitteln geachtet. Berührungen der Schleimhäute im Gesichtsbereich sind zu vermeiden. Husten- und Niesetikette ist sicherzustellen. Gegenstände und Materialien etc. sollen nicht mit anderen Personen geteilt werden. Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen ist situationsbedingt notwendig, z.B. wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann.

4. Dokumentation und Datenschutz

Um die Kontaktermittlung im Fall eines nachträglich infizierten “COVID 19“-Falles unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu ermöglichen, wird eine TN-Liste mit Namen, Wohnort und Telefonnummer geführt.

Eine Dokumentation der Zusammensetzung der TN in Gruppen sowie die Dokumentation über das Auftreten von Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen und die Anwesenheit von evtl. externen Personen findet statt.

Die Kontaktdaten werden von uns nur auf Verlangen und ausschließlich dem zuständigen Gesundheitsamt ausgehändigt. Gemäß DSGVO werden die Daten nach 4 Wochen gelöscht/vernichtet.

Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie an, dass Sie unser Hygienekonzept zur Kenntnis genommen und verstanden haben und Sie auch Ihr/e Kind/er entsprechend darüber aufklären und vorbereiten.

Sollte innerhalb von 14 Tagen nach der jeweiligen Veranstaltung eine „COVID 19“-Erkrankung bei Ihnen oder Ihrem Kind/ Ihren Kindern auftreten, ist dies unbedingt an den Vereinsvorstand zu melden.